Frauen-Körbchen

Frauen Kräuter

Schon vor langer Zeit sammelten und hüteten Frauen ihr Wissen über die besten Heilpflanzen wie Schätze. Schließlich sind Menstruationskrämpfe, Prämenstruelles Syndrom und Wechseljahresbeschwerden ganz natürlich, warum sollten wir nicht mit natürlichen Mitteln versuchen sie zu lindern? Heute sind durch wissenschaftliches Untersuchen jahrhundertelange Erfahrungen in ihrer  Wirksamkeit bestätigt und um neue Erkenntnisse erweitert.

 

So geben schon die Namen Frauenmantel und Mutterkraut einen Hinweis auf die Verwendung bei typisch weiblichen Beschwerden. Frauenmantel hilft bei Wechseljahresbeschwerden und zu starker Menstruation.

Mutterkraut und Gänsefingerkraut entspannen bei schmerzhaften Krämpfen. Ist die Blutung jedoch verzögert oder allgemein unregelmäßig sorgt Beifuß für Ordnung.

Das vielseitige Johanniskraut spielt eine wichtige Rolle, wenn das Prämenstruelle Syndrom versucht uns aus dem Gleichgewicht zu bringen. Es reguliert den Hormonhaushalt und lässt uns wieder durchatmen.

Diese Heilpflanzen werden zwar keine Wunder vollbringen, jedoch können Sie mit diesem alten Wissen den lästigen Wehwehchen gelassener entgegensehen.